DiagnoseFix

Diagnostikprogramm für Kieferorthopäden

Modellanalyse

Für die Modellanalyse werden mehrere unterschiedlich zusammengesetzte Methoden in DiagnoseFix angeboten. Diese enthalten eine Platzanalyse in Segmenten (Seitenzhanbereiche, Frontzahnbereich), Zahngrößenverhältnisse (nach Bolton und Tonn) sowie Vorhersagen des Platzbedarfs in den Stützzonen anhand von Regressionsgleichungen. Eine Analyse ähnlich Korkhaus ist ebenfalls möglich, ebenso die Bestimmung der Rotation der oberen ersten Molaren. Eine spezielle Modellanalyse für das Milchzahngebiß ist vorhanden.   Die Eingabe kann mit einem speziellen Modellhalter über einen Scanner erfolgen (siehe „Eingabegeräte“) oder aber mittels eines an den Rechner angeschlossenen Messschieber (siehe ebenso „Eingabegeräte“). Bei Eingabe über den Scanner sind bei entsprechender Orientierung der beiden Kiefermodelle zueinander auch Messungen zur okklsuion möglich (sagittale Okklsuionsverhältnisse, Symmetrien, MLV).   Eingabe von eingescannten Modell:

Beispiele der Auswertungen: