DiagnoseFix

Diagnostikprogramm für Kieferorthopäden

Kephalometrie


Eine kephalometrsiche Auswertung von FRS ist nach vielen Verfahren möglich. Mit DiagnoseFix werden Verfahren geliefert, die ähnlich den Veröffentlichungen nach Hasund (Bergenanalyse), Ricketts, Jarabak und Rakosi sind. Es sind weiterhin einzelne Abwandlungen und auch Kurzanalysen im Lieferumfang. Eine individuelle Praxisanalyse kann nach Ihren Vorstellungen erstellt werden.   Die Eingabe der Punkte erfolgt in der Regel mit der Maus auf dem Bildschirm:

Die Punkte werden mit der Maus durch Klicken gesetzt, das Bild kann bearbeitet werden (z.B. Helligkeit, Kontrats, Gammakorrektur) un dnatürlich gezoomt werden. Eine Korrektur der gesetzten punkte ist jederzeit (auch nach Abschluß der Punkteingabe) möglich.   Nach Eingabe des letzten Punkte auf dem Röntgenbild erscheint die Auswertung auf dem Bildschirm, analysespezifisch können die Abweichungen zum Standardwert angezeigt werden (z.B. Ricketts) oder auch spezielle Darstellungsformen erfolgen (z.B. Harmonieschema), auch eine beschreibende Wertung der Messwerte (z.B. „basal sagittal distal“) ist in einigen Analysen möglich:  

Neben der zahlenmässigen Auswertung kann auch eine Durchzeichnung angezeigt werden, hier im Beispiel als Überlagerung:

Die Auswertung wird wie auf dem Bildschirm zu sehen ausgedruckt (Windowsdrucker):

  Die Anzeige der Messwerte erfolgt bei mehreren Auswertungen (z.B. Zwischen- oder Enddiagnostik) spaltenweise nebeneinander, es können auch die Veränderungen als Differenz dargestellt werden:

Über eine Planungsfunktion lassen sich z.B. chirurgische Veränderungen kephalometrsich simulieren: